Neueste Themen
The Dark Moon
Mystic Falls Friedhof
Jaenan RPG
Drinnen
Damons Relations
Niklaus' Relations
von Gast
von Damon Salvatore
von Gast
von Damon Salvatore
von Damon Salvatore
von Niklaus Mikaelson
Di 26 Dez 2017, 09:10
Do 14 Dez 2017, 21:31
Mi 06 Dez 2017, 08:23
So 12 Nov 2017, 18:59
So 29 Okt 2017, 01:06
Sa 28 Okt 2017, 23:25

Teilen | 
 

 Drinnen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Storyteller

avatar

Admin

Anzahl der Beiträge :
187
Weiblich
BeitragThema: Drinnen   Mi 31 Aug 2016, 21:10

xxx


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Damon Salvatore

avatar

Blutsauger


Anzahl der Beiträge :
12
Wohnort :
Mystic Falls
Liebe :
Damon liebt es seinen Spaß zu haben, aber auch, wenn er es nur ungern zugibt, hat er eine gewisse Schwäche für die Vampirin Katherine Pierce.
Rasse :
Vampir
Infos :
Weiblich
BeitragThema: Re: Drinnen   Di 09 Mai 2017, 22:16

First Post:

Damon Salvatore war nach Jahrzehnten an den Ort zurückgekehrt, an dem alles seinen Anfang gefunden hatte. An den Ort, der sowohl eine anziehende als auch abstoßende Wirkung auf ihn hatte.
Mystic Falls.
In den letzten beinahe zwei Jahrhunderten war er nur zu wichtigen Ereignissen, die die Familie Salvatore betrafen, in der Stadt gewesen. Ansonsten hatte er Mystic Falls gemieden. Er hatte auch nicht im Geringsten den Wunsch nach der Heimat verspürt, denn es gab zahlreiche Orte auf der Welt, die so viel mehr zu bieten hatten. Hübsche Frauen, hervorragender Alkohol und frisches Blut direkt aus der Vene seiner Opfer - mehr brauchte der gutaussehende Vampir nicht, um seinen Spaß zu haben. Und davon hatte Damon in den letzten Jahren reichlich gehabt. Wieso ließ er das also alles hinter sich, um in das langweilige Kaff, in dem er einst geboren wurde, zurück zu kehren? 
Ein Name, der so unscheinbar klang, aber für den älteren Salvatore von unvorstellbaren Wert war - Katherine.
Allein ihretwillen war er nun in Mystic Falls. Es hatte sich ein Weg gefunden, mit dem er sie wohlmöglich aus der Gruft befreien konnte, in der sie seit über einem Jahrhundert eingesperrt war. Er würde sie da rausholen, koste es, was es wolle. Seine Katherine, die er von der ersten Sekunde an, in der sie in sein und Stefans Leben getreten war, begehrt hatte. Sie war so wunderschön, so anmutig und elegant, und gleichermaßen strahlte ihre Aura etwas Gefährliches aus, was ihn nur noch mehr an ihr reizte.
Dass die Möglichkeit bestand, dass sein Bruder ebenfalls in Mystic Falls auftauchten könnte, versüßte ihm die Sache nur noch, denn schließlich hatten die beide noch eine Rechnung miteinander offen. 
Ohne Umschweife bahnte sich Damon einen Weg an den Tischen vorbei und ging zielsicher auf die Bar zu, nachdem er den Grill betreten hatte. Er konnte förmlich spüren, wie die Blicke der anderen Gäste an ihm klebten und es gefiel ihm. Die meisten Menschen ließen sich durch sein Aussehen und seine Ausstrahlung beeindrucken, wodurch es ein leichtes Spiel für Damon war, ein passendes Opfer zu finden.

_________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Jade Brown

avatar

Zaubersprecher/in


Anzahl der Beiträge :
5
Wohnort :
Mystic Falls
Liebe :
-
Rasse :
Hexe
Infos :
folgt
Weiblich
BeitragThema: Re: Drinnen   Mo 15 Mai 2017, 14:40

First Post:

Ich streckte mich und sah dann in den Rückspiegel. Ja, Connor hatte ich abgehängt, also war das schonmal geregelt. Nun würde ich also einen entspannten Tag haben. vorausgesetzt meine Verabredung kam.
Keine 3 Sekunden später hielt ich vor dem Grill, ließ den Motor meine Capriolets verstummen und sprang über die Tür hinaus auf die Straße, zupfte mein Bandtop etwas zurecht, warf mir die Lederjacke über die Schulter und betrat die Bar.

Die Schule hatte ich tatsächlich heute blau gemacht. Ja. Die erste Schulwoche war immer ein wenig.. ätzend, auch wenn ich die Schule eigentlich mochte. Ich seufzte leise und sah mich um, kaum dass ich drinnen war.
Tja, 90% der Tische waren voll und Vicky war noch nicht da. Also ging ich zielstrebig zur Bar, strich mir die Haare aus dem Gesicht und bestellte einen Bourbon. "Jade.. du bist doch-" "Matt, bitte. Ich kann heute nur mit nem guten Drink überleben...", bat ich und klimperte mit meinen großen Augen. "Biiiitteeee", jammerte ich und er grinste. "Oh man Jade..", sagte er und schüttelte dann nur weiter grinsend den Kopf, ehe er mir ein Glas mit bernsteinfarbener Flüssigkeit reichte. "Aber nur einen. Und wenn jemand fragt dann-" "Ist es Apfelsaft. Danke", sagte ich dann grinsend und nippte am Glas.
"Sagmal Matt, wo ist Vicky?", fragte ich dann und sah auf die Uhr. "Ich war ja nun schon etwas spät aber-" Matts Blick sagte es."Sie hat es.. vergessen?" Matt sah entschuldigend drein. "Ich weiß auch nicht was momentan mit ihr los is. Sie is wohl auf dem Friedhof oder so.. aber.. ich denke sie hat es nicht mit Basicht gemacht.." Ich verdrehte die Augen. "Dafür brauch ich noch nen Zweiten.", sagte ich genervt und exte das Glas aus. "Jade du bist keine 21." "ICH WEIß DAS MATT, DANKE!" Ich verdrehte Super genervt die Augen. Ich brauchte Alkohol, sonst würde ich durchdrehen und auf dem Heimweg einen Unfall bauen vor Wut. Wie zur Bestätigung flackerten die Lichter und ich fasste mich wieder. Verdammt.
Diese Macht war so.. unkontrollierbar..

_________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Damon Salvatore

avatar

Blutsauger


Anzahl der Beiträge :
12
Wohnort :
Mystic Falls
Liebe :
Damon liebt es seinen Spaß zu haben, aber auch, wenn er es nur ungern zugibt, hat er eine gewisse Schwäche für die Vampirin Katherine Pierce.
Rasse :
Vampir
Infos :
Weiblich
BeitragThema: Re: Drinnen   Fr 19 Mai 2017, 20:26

Nachdem ich mich auf einen der Hocker niedergelassen hatte, wartete ich darauf, dass der Barkeeper endlich meine Bestellung aufnehmen würde, aber der schien gerade mit einer jungen Frau beschäftigt zu sein. Obwohl ich jedes Wort glasklar verstand, interessierte es mich schlichtweg nicht, was diese schwächlichen Menschen von sich gaben. Jedoch bekam ich mit, wie die Kleine noch einen Drink verlangte, obwohl sie anscheinend nach amerikanischen Recht noch nicht volljährig war. Dieses Problem kannte ich nur zu gut von meinem kleinen Bruder, der verwandelt wurde bevor er seine Volljährigkeit erreicht hatte. Jedoch war Stefan ein Vampir und hatte über die Jahre hinweg einen Weg gefunden, diesen nervtötenden Fragen nach dem Alter zu entgehen, wobei er im Endeffekt sowieso niemals sein wahres Alter verraten hatte - entweder hatte er sich einen gefälschten Ausweis angeschafft oder den zuständigen Barkeeper manipuliert. Tja, als Vampir hatte man es eben in sovielerlei Hinsicht einfacher, als die Menschen.
Erst als die genervte, aussdrucksstarke Stimme der Frau erneut erklang und wie zur Bestätigung ihrer sich verschlechternden Stimmung die Lichter in der gesamten Bar zu flackern begangen, wandte ich mich ihr aufmerksam und mit wachsendem Interesse zu. Mein im Taxieren von Frauen geübter Blick erfasste blitzschnell jede Kleinigkeit - schlank, groß, wohlgeformte Kurven, endloslange Beine, dunkelbraune Locken, in der sich eine farbige Strähne befand und eisblaue Augen, die selbst meinen Konkurrenz machten. Obwohl ihr Aussehen ziemlich ansehnlich war, interessierte ich mich in dem Moment mehr für die Tatsache, dass sie allen Anschein nach eine Hexe war. Und zudem eine, die ihre Kräfte entweder noch nicht kontrollieren konnte oder sich von ihren Gefühlen leiten ließ. Ich hatte noch nie wirklich etwas mit Hexen anfangen können, den die meisten von ihnen waren hinterhältige Weibsbilder, die ihre Ansichten mit aller Macht durchzusetzen versuchten. Gelegentlich konnten sie aber auch nützlich sein, weshalb ich mich in einer geschmeidigen Bewegung erhob und auf sie zuschritt. Neben ihr blieb ich stehen und beugte mich leicht über die Theke zu dem Barkeeper vor, wobei ich seinen Namen von dem kleinen Schild, welches an seinem Oberteil hing, ablesen konnte. Jedoch hatte ich mich noch nie mit Namen aufgehalten. "Hör mal zu, du möchtegern Barkeeper. Wenn die Kleine noch einen Drink verlangt, dann wirst du ihr gefälligst auch noch einen bringen. Und wenn wir gerade schon dabei sind, kannst du mir auch gleich einen Scotch mitmachen." , gab ich dem Blonden zu verstehen und sah ihm in die Augen, während meine Pupillen sich kurz zusammenzogen. Mit einem gezwungen Nicken machte er sich an die Arbeit. Hach, wie sehr ich es doch liebte, dass die Menschen in dieser Kleinstadt anscheinend noch nie etwas von Eisenkraut gehört hatten.

_________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Jade Brown

avatar

Zaubersprecher/in


Anzahl der Beiträge :
5
Wohnort :
Mystic Falls
Liebe :
-
Rasse :
Hexe
Infos :
folgt
Weiblich
BeitragThema: Re: Drinnen   Sa 20 Mai 2017, 12:22

Gerade, als Matt erneut etwas sagen wollte, spürte ich eine Anwesenheit direkt hinter mir.
"Hör mal zu, du möchtegern Barkeeper. Wenn die Kleine noch einen Drink verlangt, dann wirst du ihr gefälligst auch noch einen bringen. Und wenn wir gerade schon dabei sind, kannst du mir auch gleich einen Scotch mitmachen." Ich drehte mich überrascht um und sah einem großen Mann mit eisblauen Augen und dunklem Haar entgegen. Dann sah ich zu Matt und als dieser Tat was der Mann sagte, runzelte ich die Stirn.
"Entweder sehr durchsetzungsstark oder aber sehr... manipullierend." Ernst sah ich den Mann an und schlug meine Beine übereinander. "Ich wüsste nicht wieso sie mir helfen sollten einen Drink zu bekommen, außer sie wollten mich anbaggern oder aber meine Hilfe bei etwas."
Ja, ich war eben sehr direkt, aber dass der Typ etwas wollte war ja wohl klar. Also musterte ich ihn noch eindringlicher. "Wie alt sind Sie? 25?Was sollten sie also von einem jungen Mädchen wie mir wollen?", fragte ich skeptisch und sah dann erneut kurz zu Matt, der uns die beiden Gläser hinschob. Misstrauisch wandte ich mich dann wieder zu dem Kerl. "Wie heißen Sie überhaupt?", fragte ich dann und tat, als ich mein Glas nahm, eine kleine Priese Eisenkraut in den Scotch des Mannes, jeodch ohne hinzusehen, denn ich sah ihm weiter in die Augen.
 Ich glaubte ja nicht an die Stories die ich erzählt bekommen habe, ich meine mal ehrlich: Vampire? Doch ich wusste was ich zu tun hatte, wenn mir jemand seltsam vorkam, auch wenn sich dies bisher nie als wahr herausgestellt hatte, doch das Matt ohne etwas zu sagen tat was ein Fremder von ihm wollte... naja das schien mir einfach sehr skuril. Ich nahm also mein Glas und nippte daran, während ich dem Mann immernoch in die Augen sah und auf eine Antwort wartete.

_________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Damon Salvatore

avatar

Blutsauger


Anzahl der Beiträge :
12
Wohnort :
Mystic Falls
Liebe :
Damon liebt es seinen Spaß zu haben, aber auch, wenn er es nur ungern zugibt, hat er eine gewisse Schwäche für die Vampirin Katherine Pierce.
Rasse :
Vampir
Infos :
Weiblich
BeitragThema: Re: Drinnen   Fr 30 Jun 2017, 23:22

Nachdem der Barkeeper sich von uns abgewandt hatte und sich nun endlich um unsere Bestellungen kümmerte, was anderes blieb ihm durch meine Manipulation auch nicht übrig, blickte ich erneut zu der jungen Frau neben mir, wobei mir nicht entging, wie sie ihre Stirn in Falten zog. "Entweder sehr durchsetzungsstark oder aber sehr... manipulierend." , meinte sie mit selbstbewusster Stimme. "Wohl möglich eine Mischung aus beidem. Ich weiß einfach, was ich will und wie ich es bekomme." , erwiderte ich mit einem selbstgefälligen Grinsen und ließ mich neben ihr auf den Barhocker sinken. "Eine ziemlich nüchterne Einstellung für solch eine junge Frau, findest du nicht? Anstatt mir einfach zu danken, gehst du direkt vom Negativen aus. Dabei dachte ich, die Menschen aus Mystic Falls seien ein bisschen optimistischer eingestellt." , fuhr ich locker fort und zwinkerte ihr spielerisch zu. Auf ihre Frage in, wie alt ich sei, intensivierte sich mein Grinsen. "Nicht schlecht, bereits beim ersten Versuch richtig erraten, Kleine. Und wie alt bist du? 15? 16? Solltest du zu solch einer Uhrzeit nicht in der Schule sitzen?" , fragte ich sie in einem leicht provokanten Unterton. "Hm, was könnte ich denn von solch einem jungen Mädchen wie dir wollen? Du bist zwar wirklich nicht von schlechten Eltern, aber eben noch eindeutig zu jung für mich, weshalb das Anbaggern wohl wegfällt. Nichts für Ungut. Vielleicht hatte ich einfach nur Mitleid mit dir, denn du wirktest so, als könntest du einen Drink gebrauchen."
Ich nickte dem Blonden knapp zu, als er uns die bestellten Drinks zuschob, aber dann lag meine Aufmerksamkeit wieder auf der Brünetten. "Damon. Damon Salvatore." , antwortete ich ihr schlicht und griff nun ebenfalls nach meinem Glas, um es an meine Lippen zu führen. Gerade, als ich einen Schluck zu mir nehmen wollte, fiel mir dieser Duft auf. Beißend. Hauchzart, aber dennoch unangenehm. Eisenkraut. Wundervoll, da hatte ich mich wohl zu früh gefreut. Ich betrachtete das Glas in meiner Hand, schwenkte es leicht hin und her, ehe ich es wieder abstellte. "Weißt du, vielleicht hat mich auch einfach nur dein kleiner Zaubertrick beeindruckt. Ich dachte nicht, dass ich in Mystic Falls auf eine Hexe treffen würde." , sprach ich frei heraus, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Wieso sollte ich auch nicht mit offenen Karten spielen?

_________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Jade Brown

avatar

Zaubersprecher/in


Anzahl der Beiträge :
5
Wohnort :
Mystic Falls
Liebe :
-
Rasse :
Hexe
Infos :
folgt
Weiblich
BeitragThema: Re: Drinnen   Mo 31 Jul 2017, 15:23

(OOC: SOORRRY >.<)


"Nicht schlecht, bereits beim ersten Versuch richtig erraten, Kleine. Und wie alt bist du? 15? 16? Solltest du zu solch einer Uhrzeit nicht in der Schule sitzen? Hm, was könnte ich denn von solch einem jungen Mädchen wie dir wollen? Du bist zwar wirklich nicht von schlechten Eltern, aber eben noch eindeutig zu jung für mich, weshalb das Anbaggern wohl wegfällt. Nichts für Ungut. Vielleicht hatte ich einfach nur Mitleid mit dir, denn du wirktest so, als könntest du einen Drink gebrauchen." Schnaubend schüttelte ich denk Kopf. "Wohl kaum so jung aber danke."
Ich lachte. "Eine Hexe? Guter, Sie haben wohl um diese Uhrzeit schon zu viel Intus", sagte ich und trank meinen Drink aus. Dann sah ich ihn an. "Damon Salvatore also..", wiederholte ich und musste nachdenken. Irgendwie kam mir dieser Name erschreckend bekannt vor. Also sah ich den jungen Mann nur an, sah dann zu Matt und lächelte. "Grüß Vicky von mir Matty", sagte ich und sah dann den Mann an. "Und Sie, haben noch einen... entspannten Tag Mister Salvatore, wo doch die Sonne noch so schön scheint.." In die letzten Worte legte ich eine eindeutige Betonung.

_________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Damon Salvatore

avatar

Blutsauger


Anzahl der Beiträge :
12
Wohnort :
Mystic Falls
Liebe :
Damon liebt es seinen Spaß zu haben, aber auch, wenn er es nur ungern zugibt, hat er eine gewisse Schwäche für die Vampirin Katherine Pierce.
Rasse :
Vampir
Infos :
Weiblich
BeitragThema: Re: Drinnen   Mi 25 Okt 2017, 00:04

Ein Grinsen umspielte meine Lippen, als das helle Lachen der jungen Dame neben mir erklang, gefolgt von der Aussage, dass ich anscheinend schon zu viel Intus hätte. Mein Blick fiel auf mein Glas, was ich durch die kleine, nebensächliche Tatsache, dass sich in diesem ein für mich giftiges Kraut befand, noch nicht einmal angerührt hatte. Selbst wenn ich schon davon getrunken hätte oder dies nicht mein erstes Glas wäre, würde das kein Unterschied machen, denn als Vampir vertrug ich so einiges. 
Um ehrlich zu sein, hatte ich auch mit keiner anderen Reaktion von ihr gerechnet, was aber nicht hieß, dass ich ihr dieses kleine Theater abkaufte, auch wenn es recht glaubwürdig wirken mochte. Ich hatte in meinem langen Leben schon viele Hexen kennengelernt und wusste von daher, wie gerissen sie sein konnten. Sie konnte sagen, was sie wollte, aber ich wusste, was ich gesehen hatte und da ich mich als Vampir auf meine Sinne verlassen konnte, war ich auch davon überzeugt, dass ich mich nicht irrte. "Ja, das wird es wahrscheinlich sein." , war meine mehr als amüsierte Antwort.
So, wie sie meinen Namen aussprach, war ich mir sicher, dass sie schon mal von mir gehört hatte, oder zu mindestens von meinem Familiennamen. Jedoch ließ ich mir nichts anmerken und blickte mich stattdessen in der Bar um - auf der Suche nach einer schönen Frau, der ich meinen Drink spendieren konnte, denn Fakt war, dass ich daraus nicht trinken würde können, ohne höllische Schmerzen zu erleiden. Gerade, als ich eine hübsche Brünette erblickt hatte, die nicht unweit von mir entfernt an einem Tisch saß, vernahm ich erneut die Stimme der jungen Frau neben mir. Mit solch einem Kommentar hatte ich ihrerseits tatsächlich nicht gerechnet, aber natürlich ließ ich mir meine Überraschung nicht anmerken. "Den werde ich mit Sicherheit haben." , erwiderte ich grinsend und hob meine Hand zum Abschied - die Hand, an der ich meinen silbernen Ring trug, den ich einst von Emily Benett bekam und der mich seit jeher vor dem Sonnenlicht schützte.

_________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Jade Brown

avatar

Zaubersprecher/in


Anzahl der Beiträge :
5
Wohnort :
Mystic Falls
Liebe :
-
Rasse :
Hexe
Infos :
folgt
Weiblich
BeitragThema: Re: Drinnen   Mi 25 Okt 2017, 16:11

(OOC: Yeey :3 dann könnten wir ja theoretisch mit Damon und Elena bald anfangen :3)

Damon Salvatore winkte mir zum Abschied zu und dabei fiel mir ein dicker, klobiger Ring an seinem Finger auf. Stand ihm leider irgendwie, denn ja man konnte nicht umhinnen, dass er doch recht attraktiv war. Doch irgendetwas an ihm war seltsam und äußerst merkwürdig. Ich würde der Sache wohl auf den Grund gehen, denn mir war nicht entgangen, dass er seinen Drink nicht angerührt hatte. Konnten Vampire Eisenkraut riechen? Und wenn ja - würde er jetzt versuchen mich zu töten, falls ich es wusste? Wusste ich denn überhaupt etwas?
Mein Kopf explodierte geradezu, als ich den Grill verließ und die Fragen die umherschwirrten nahmen kein Ende.
Ich würde also nach Hause fahren und recherchieren. Fakt war, dass er wusste was ich war. War dies so eindeutig gewesen? Seufzend fuhr ich mir durch meine Locken und stieg in mein Cabriolet, setzte meine Sonnenbrille auf und sah nocheinmal zum Grill.
Vampire - konnte das sein? Ich meine nun gut, es gab ja schließlich auch mich... eine Hexe. Doch Magie die aus der Natur kam war nicht so verwunderlich wie ein Wesen das eigentlich tot war und sich von Blut ernähren musste.
Ich schüttelte den Kopf um die Fragen in den Hinterkopf zu drängen und fuhr los, den Grill und den seltsamen Kerl hinter mir zurücklassend.

tbc: offen

_________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Damon Salvatore

avatar

Blutsauger


Anzahl der Beiträge :
12
Wohnort :
Mystic Falls
Liebe :
Damon liebt es seinen Spaß zu haben, aber auch, wenn er es nur ungern zugibt, hat er eine gewisse Schwäche für die Vampirin Katherine Pierce.
Rasse :
Vampir
Infos :
Weiblich
BeitragThema: Re: Drinnen   So 12 Nov 2017, 18:59

Mit meinem Blick folgte ich der Hexe mit den dunkelbraunen Locken und den strahlend blauen Augen, bis diese das Grill verlassen hatte. Ich war mir sicher, dass die Kleine eine Hexe war, denn ich hatte mir nicht eingebildet, wie die Lampen mit ihrem Erscheinen angefangen hatten zu flackern. Ob ich mir Sorgen machte, dass sie wissen könnte, was ich war? Nicht wirklich. Zwar mochte sie ihre kleinen Zaubertricks besitzen und im Grunde wusste ich auch, dass Hexen nicht zu unterschätzen waren, aber im Gegensatz zu ihr war ich nicht nur viele Jahrhunderte älter, sondern auch um einiges stärker. Sollte sie mir also auf irgendeine Art und Weise gefährlich werden, so wäre es ein Leichtes für mich, ihr ihren schönen Hals umzudrehen. Obwohl es wirklich eine Schande wäre, denn eine Hexe konnte man immer gut gebrauchen, auch wenn ich mit der Zeit gelernt hatte, sie zu hassen. In meinen Augen waren Hexen nichts weiter, als herablassende, widerspenstige Geschöpfe der Natur, die ihrem ganz eigenen Kodex folgten.
Nachdem der blonde Barkeeper mir meinen zweiten Drink zuschob, leerte ich diesen in einem Schluck, bevor ich meine Getränke zahlte und mich in einer geschmeidigen Bewegung erhob. Mit dem anderen Glas in der Hand steuerte ich auf die junge Brünette zu, die ich vor einigen Sekunden erblickt hatte. Mit einem charmanten Grinsen überreichte ich ihr das Getränk und flirtete ein bisschen mit ihr, woraufhin sie mir ihre Nummer gab. Nachdem ich ihr versprochen hatte, mich zu melden, verließ ich ebenfalls den Grill. Ob ich sie wirklich anrufen würde, wusste ich noch nicht, aber gegen ein kleines Abenteuer zwischendurch hatte ich eigentlich nichts einzuwenden.

_________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Drinnen   

Nach oben Nach unten
 

Drinnen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Original Vampire Diary :: Our World :: Mystic Falls :: Öffentliche Gebäude :: Mystic Grill-
<